Flüchtlinge in Kaltenweide erwartet

Da der Stadt Langenhagen derzeit keine weiteren Unterkunftsplätze für Flüchtlinge zur Verfügung stehen, wird kurzfristig die bereits benannte Notunterkunft im alten NP-Markt (Ecke Kananoher Strasse / Wagenzeller Strasse) mit vorerst 15 Personen belegt.

Bereits am 22.01. werden 15 junge Männer aus dem Sudan in die Notunterkunft der Stadt einziehen. Diese Informationen haben wir gestern bei einem Treffen mit dem Kaltenweider Ortsbürgermeister sowie einer Vertreterin der Stadt Langenhagen erhalten.

Der Arbeitskreis “Flucht” des BfK wird am kommenden Montag wieder zusammenkommen, die neue Situation sowie aus Sicht der Bürger dringende Handlungsfelder besprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.