Wohnungsneubau am Bahnhof Kaltenweide

Der von der KSG geplante Neubau von Mehrfamilienhäusern (68 Wohneinheiten) am Bahnhof Kaltenweide beunruhigt derzeit viele Bewohner in Kaltenweide. Der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V (BfK) nimmt sich dem Thema an und hat dazu einen Arbeitskreis gegründet. Der Arbeitskreis trifft sich erstmalig am 19. Juni 2013 um 18:00 Uhr im Freshhouse. Das Treffen ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Der von der KSG geplante Neubau von Mehrfamilienhäusern (68 Wohneinheiten) am Bahnhof Kaltenweide beunruhigt derzeit viele Bewohner in Kaltenweide. Der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V (BfK) nimmt sich dem Thema an und hat dazu einen Arbeitskreis gegründet. Der Arbeitskreis “Seestädter Platz” trifft sich erstmalig am 19. Juni 2013 um 18:00 Uhr im Freshhouse. Das Treffen ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Der Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, Informationen über den geplanten Neubau zu sammeln und “Aufklärung” in diesem Fall zu betreiben.

Erfreulicherweise hat sich zu dem Treffen der Fachdienstleiterder für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadt Langenhagen – Herr Jens Monsen – als Teilnehmer der Sitzung angekündigt. Herr Monsen wird den Arbeitskreis und interessierte Bewohnerinnen und Bewohner über den von KSG geplanten und durch die Stadt Langenhagen genehmigten Bau informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.