Blumen- & Gemüsegarten bekommt gelb-schwarze Bewohner (PM-03-2017)

Der Blumen-& Gemüsegarten nimmt immer weiter Gestalt an. Rund 500 m² Grundstücksfläche werden bereits aktiv durch den Arbeitskreis „Garten“ des BfK unter der Leitung von Wolfgang Langrehr, Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in  der Pfeifengrasstrasse, BfK-Mitgliedern und interessierten Nachbarinnen und Nachbarn bewirtschaftet.

Die übrige Fläche steht für weitere Projekte & Ideen zur Verfügung. Der BfK hat beschlossen eine spontane Idee kurzfristig in die Realität umzusetzen.

Zwei sog. “Ableger” bzw. Jung-Bienenvölker werden in Kürze auf dem Grundstück angesiedelt und zukünftig durch den Kaltenweider Imker Peter Gaschko betreut.

Der BfK freut sich, mit Peter Gaschko einen großen Bienenfreund, registrierten Imker und Mitglied des Imkerverein Langenhagen für dieses Vorhaben gewinnen zu können. Peter Gaschko betreut in Kaltenweide bereits 3 Wirtschaftsvölker und 5 Ableger/Jungvölker.

Florian Windeck (Vorsitzender des BfK): „Über Facebook haben wir erfahren, dass Peter Gaschko – ein Bewohner von Kaltenweide – sich intensiv mit der Bienenhaltung und der Imkerei auseinander setzt. Wir freuen uns sehr, dass er unsere spontane Anfrage nicht lange unbeantwortet gelassen und sich sofort bereit erklärt hat, dieses Vorhaben gemeinsam mit dem BfK umzusetzen.“

Bei einer einfachen Ansiedlung dieser nützlichen und wertvollen Tiere soll es aber nicht bleiben.

Peter Gaschko: „Ich möchte allen meinen Nachbarinnen und Nachbarn, Bewohnern von Kaltenweide, Interessierten und denen die im Blumen-& Gemüsegarten tätig sind,  die Themen Bienenhaltung und die Imkerei näher bringen, dabei aufzeigen das Honigbienen nicht gefährlich aber sehr wichtig für unsere Natur sind. Der BfK und das Gartenprojekt bieten dafür gute Möglichkeiten, daher freue ich mit dieses Vorhaben mit dem BfK umzusetzen.“

Sobald die Bienenvölker angesiedelt wurden, plant der BfK Infoveranstaltungen für alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern direkt vor Ort im Blumen- & Gemüsegarten.

Blumen- & Gemüsegarten bekommt gelb-schwarze Bewohner (PM-04-2017 vom 28.06.2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.