Langenhagener Parteien ignorieren die infrastrukturellen Probleme in Kaltenweide (PM-05-2020)

Langenhagener Parteien ignorieren die infrastrukturellen Probleme in Kaltenweide (PM-05-2020)

Wie sehr haben sich die Ratsfraktionen mit den infrastrukturellen Problemen in Kaltenweide auseinandergesetzt? Mit dieser Frage hat sich der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. im April 2020 an die Fraktionsvorsitzenden der im Rat der Stadt Langenhagen gewandt.

Von CDU, SPD, AfD, Die Linke, Die Unabhängigen, Wählergemeinschaft Alternative für Langenhagen (WAL) sowie dem Einzelvertreter Peter Gaschko gab es eine Reaktion. Die Vertreter von Bündnis 90 / Die Grünen sowie der FDP haben die gestellten Fragen nicht beantwortet. Weiterlesen

Offener Brief an die EPL zur Zählerfernauslesung

Sechs Tage vor der Frist zur Ablesung der Zählerstände für die Nahwärme hat der Versorger EPL (Energieprojektgesellschaft Langenhagen) die Kunden darüber informiert, dass zukünftig die Ablesung durch den Kunden nicht mehr erforderlich ist, der Versorger eine Fernablesung vornehmen wird. Dieser Umstand ist für die Kunden neu. Dieses hat uns dazu veranlasst einen offenen Brief an die EPL mit Kenntnis an die Verwaltung, die Politik, Mandatsträger, Behörden und Verbraucherverbänden zu verfassen. Nachfolgend stellen wir den Brief zur öffentlichen Einsicht online:

Weiterlesen

EPL um Stellungnahme gebeten

Der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.v. (BfK) hat sich ausgiebig mit der letzten Preiserhöhung für die Nahwärmeversorgung in Kaltenweide des Versorgers EPL-Energie auseinandergesetzt. Auch auf der Vereinssitzung vom 06. Juni 2013 wurde das Thema erörtert und eine offizielle Anfrage an die Geschäftsführung der EPL sowie die Stadtverwaltung als Anteilseigner verfasst.

Weiterlesen