Sympathie und Fachkenntnis sind gefragt

Sieben Mitglieder des parteiunabhängigen Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. (BfK) haben an diesem Samstag für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Langenhagener Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 und zugleich für die vom BfK gemeinsam mit dem Langenhagener ECHO geplanten Kandidatenvorstellung am 03. Mai 2014 in Kaltenweide geworben.

Neben Familie und Jugend ist Demokratie eines der drei Kernthemen des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. (BfK). So warben, mit viel Spaß an der Sache, sieben Mitglieder des parteiunabhängigen Vereins für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Langenhagener Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 und zugleich für die vom BfK gemeinsam mit dem Langenhagener ECHO geplanten Kandidatenvorstellung am 03. Mai 2014 in Kaltenweide.

Aktion - BodenzeitungUm mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen hatten die Mitglieder eine sogenannte Bodenzeitung vor dem REWE Supermarkt in Kaltenweide ausgelegt, auf der interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre Wahlkriterien vermerken konnten. Es wurde schnell deutlich: Sympathie und Fachkenntnis sind den Teilnehmern der Befragung nahezu gleich wichtig.

Raid al-Rawi, Mitglied des Vereins resümiert: „Einerseits ist es schon erschreckend wie politisch desinteressiert breite Teile der Bevölkerung sind – andererseits konnten wir sehr gute Gespräche führen, zu Beispiel, was unter „Fachkenntnis“ überhaupt zu verstehen sei.“ Detlef Oberbossel, einem vorbei gekommenen Bürger, ist es für seine Wahlentscheidung zum Beispiel sehr wichtig, welche Meinung die Kandidaten zum „Arbeitgeber“ Flughafen haben. Ein anderer Bürger merke an, dass das Stichwort „Ziele“ als Antwortmöglichkeit fehle. Dies wurde sofort nachgeholt und brachte es am Ende des Tages auf Platz 3 der am häufigsten genannten Kriterien.

Georgios Goulios, ebenfalls aktives Mitglied im BfK: „Genau darum geht es uns, dass sich die Leute einbringen, nach Möglichkeit die Gelegenheit nutzen, sich einen Eindruck von den fünf Kandidaten zu machen und am Wahltag ihren Favoriten wählen gehen.“

Für die Kandidatenvorstellung am 03. Mai 2014 im Kaltenweider Dorfgemeinschaftshaus „NietHus“ (17:00 bis 19:00 Uhr) sind bisher unter anderem Fragen zu den Themenbereichen „Bedarfsplanung Kinderbetreuung“, „Schwimmbadneubau“, „Abhängung Walsroder Str.“ und „Zukunft Langenhagens aus städtebaulicher Sicht“ eingegangen. Fragen der Bürgerinnen und Bürger an die fünf Kandidaten zu Themen die Kaltenweide aber auch ganz Langenhagen betreffen, nehmen die Organisatoren weiterhin über Mail-Adresse redaktion@langenhagener-echo.de entgegen.

Um Eltern mit Kindern die Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen, bietet der BfK in Zusammenarbeit mit dem Jugend-Rot-Kreuz eine Kinderbetreuung an. Eine Anmeldung dazu ist notwendig: info@30855.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.