Kategorie: Schule & Bildung

Workshop: „Qualität der Betreuung für Schulkinder in Kaltenweide“ am 13.11.2020

Workshop: „Qualität der Betreuung für Schulkinder in Kaltenweide“ am 13.11.2020

Zusammen mit dem Schulvorstand der Grundschule Kaltenweide setzt sich der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. dafür ein, dass unsere Kinder eine anständige nachschulische Betreuung genießen dürfen. Manch einer hat in der Vergangenheit bestimmt schon die Schlagworte „Ganztagsschule“ oder „Hort“ gehört.

Continue reading „Workshop: „Qualität der Betreuung für Schulkinder in Kaltenweide“ am 13.11.2020″
Smartboards für die Grundschule

Smartboards für die Grundschule

Im Juni 2020 berichtete Langenhagens erste Stadträtin Eva Bender in einem Informationsgespräch mit den beiden BfK-Vorsitzenden Florian Windeck und Marco Rösler, dass damit begonnen werden soll, die Grundschule Kaltenweide medientechnisch besser auszustatten. Leider lassen die angekündigten Smartboards weiter auf sich warten.

Continue reading „Smartboards für die Grundschule“
BfK zu Gast auf CDU-Fraktionsitzung

BfK zu Gast auf CDU-Fraktionsitzung

Der BfK-Vorsitzende Florian Windeck war in dieser Wochen zusammen mit der Vorsitzenden des Schulvorstandes – Simone Beringer – sowie der Rektorin der Grundschule Kaltenweide – Ulrike Starker – zu Gast auf der Fraktionssitzung der CDU Langenhagen. Die vom BfK-Vorsitzenden in der Bürgerfragestunde der Ratssitzung vom 15. Juni 2020 geäusserte Kritik an den Ratsfraktionen, ist in der Aula des Schulzentrums nicht wirkungslos verhallt. Die CDU Langenhagen hat zu einem gemeinsamen Gespräch in das VHS Bildungzentrum im Eichenpark eingeladen. Continue reading „BfK zu Gast auf CDU-Fraktionsitzung“

BfK-Statement auf der Stadtratssitzung am 15. Juni 2020

Der BfK-Vorsitzende Florian Windeck hat sich auf der Sitzung des Langenhagener Stadtrates am 15. Juni 2020 in der Bürgerfragestunde zu Wort gemeldet. Er hat sich an alle Ratsmitglieder gewandt und die scheinbare Untätigkeit der Ratsmitglieder im Bezug auf die vom BfK benannten, infrastrukturellen Probleme in Kaltenweide angesprochen. Vor allem die seit einem Jahrzehnt andauernde Diskussion um eine Erweiterung der Grundschule Kaltenweide stand im Fokus. Continue reading „BfK-Statement auf der Stadtratssitzung am 15. Juni 2020“

Hort oder Ganztagsschule ? Ergebnis einer Eltern-Umfrage

Das Thema „Grundschule Kaltenweide“ nimmt gerade wieder richtig Fahrt auf… das begrüßen wir ausserordentlich, denn nach mehr als einem JAHRZEHNT an Diskussionen wird es endlich Zeit, dass endlich etwas passiert, Kaltenweide eine moderne und den Anforderungen entsprechende Grundschule bekommt. Continue reading „Hort oder Ganztagsschule ? Ergebnis einer Eltern-Umfrage“

Langenhagener Parteien ignorieren die infrastrukturellen Probleme in Kaltenweide (PM-05-2020)

Langenhagener Parteien ignorieren die infrastrukturellen Probleme in Kaltenweide (PM-05-2020)

Wie sehr haben sich die Ratsfraktionen mit den infrastrukturellen Problemen in Kaltenweide auseinandergesetzt? Mit dieser Frage hat sich der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. im April 2020 an die Fraktionsvorsitzenden der im Rat der Stadt Langenhagen gewandt.

Von CDU, SPD, AfD, Die Linke, Die Unabhängigen, Wählergemeinschaft Alternative für Langenhagen (WAL) sowie dem Einzelvertreter Peter Gaschko gab es eine Reaktion. Die Vertreter von Bündnis 90 / Die Grünen sowie der FDP haben die gestellten Fragen nicht beantwortet. Continue reading „Langenhagener Parteien ignorieren die infrastrukturellen Probleme in Kaltenweide (PM-05-2020)“

Blumen- & Gemüsegarten beigeistert auch junge Kaltenweider

Blumen- & Gemüsegarten beigeistert auch junge Kaltenweider

Die jüngsten aktiven Mitwirkenden im Blumen-& Gemüsegarten sind jetzt zwei neunjährige Kaltenweider Jungs.

Einer der beiden Jungs hat im letzten Jahr bereits im Garten mitgewirkt. Er ist Schüler an der Grundschule Kaltenweide und seine Schulklasse hatte den Sachkundeunterricht in den BfK-Garten verlegt. Es hat ihm so gut gefallen, dass er einen Freund davon begeistern konnte und die beiden jetzt das Schulbeet in Beschlag genommen haben. Continue reading „Blumen- & Gemüsegarten beigeistert auch junge Kaltenweider“

Nachgehakt: Hat sich die Politik in Langenhagen mit den infrastrukturellen Problemen in Kaltenweide auseinandergesetzt? (PM-04-2020)

Nachgehakt: Hat sich die Politik in Langenhagen mit den infrastrukturellen Problemen in Kaltenweide auseinandergesetzt? (PM-04-2020)

Mit Beginn der Debatte in der Verwaltung und im Rat der Stadt Langenhagen, hat auch der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. sich im Jahr 2015 intensiv Gedanken – abseits der Diskussion um umweltpolitische Fragen – über die Erweiterung des Weiherfeldes – nordöstlich der Altenhorster Strasse gemacht.

Der Verein hat 2015 Position bezogen, sich damals gegen eine Erweiterung zu diesem Zeitpunkt ausgesprochen und in einem Positionspapier, dass der Verwaltung, den Mitgliedern des Rates der Stadt Langenhagen, den Mitgliedern des Stadtplanungs- und Umweltausschuss und den Mitgliedern des Kaltenweider Ortsrates zugegangen ist, diverse infrastrukturelle Probleme in Kaltenweide aufgezeigt. Aus Sicht des Vereins kann und darf es keine Erweiterung geben, bevor diese heute noch bestehenden Probleme angegangen und abgestellt wurden. Vier Jahre sind seitdem vergangen. Continue reading „Nachgehakt: Hat sich die Politik in Langenhagen mit den infrastrukturellen Problemen in Kaltenweide auseinandergesetzt? (PM-04-2020)“

Sitzbänke erstrahlen im neuen Farbglanz (PM-05-2019)

In einer gemeinsamen Aktion haben Vertreter des Schulvorstands der Grundschule Kaltenweide,  Mitglieder des Fördervereins der Grundschule Kaltenweide sowie des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. zusammen mit Eltern sieben Bank-Tisch-Kombinationen sowie zwei Gartenbänke aus Holz aufgearbeitet. Initiiert wurde die Aktion vom Schulvorstand der Grundschule.

Die Sitzgelegenheiten, die im Innenhof der Grundschule Kaltenweide stehen und der Witterung frei ausgesetzt sind, wurden unter der fachmännischen Anleitung und Mitwirkung eines Tischlers komplett abgeschliffen und neu gestrichen. Morsche oder angebrochene Holzbretter wurden gegen neue ersetzt, Schrauben ausgetauscht.

Ursprünglich sollten die Holzbänke bereits zum Sommerfest der Grundschule überarbeitet werden, jedoch machte eine abendliche Regenschauer im April den Organisatoren ein Strich durch die bereits vorbereite Aktion. Das Holz hat sich mit Wasser vollgesogen, so dass ein Abschleifen nicht mehr möglich war.

Um die Überarbeitung am Ersatztermin durchführen zu können, wurden in weiser Voraussicht alle Bänke über Nacht in der Mensa untergestellt.

„Mit dem Ergebnis unserer fünfstündigen Arbeit sind wir sehr zufrieden. Wir haben es geschafft alle Bänke zu überarbeiten und mit einem Schutzanstrich zu versehen“ fasst Florian Windeck – Vorsitzender des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. den Arbeitseinsatz in der Grundschule Kaltenweide zusammen.

Der Schulvorstand richtet sein Dankeschön nicht aber nur an die helfenden Hände vor Ort, sondern auch an die Verwaltung der Stadt Langenhagen, im Speziellen an Mirko Heuer. Da die Bänke Eigentum der Stadt Langenhagen sind, brauchten die Initiatoren eine Genehmigung der Verwaltung, diese überarbeiten zu dürfen. Die Genehmigung wurde ohne Auflagen erteilt. Aber nicht nur das. Die Initiatoren sind sehr dankbar, dass die Verwaltung die Aktion auch finanziell unterstützt und einen Großteil der Materialkosten übernommen hat.

Des Weiteren geht ein Dank an die Rektorin der Grundschule Kaltenweide Ulrike Starker, die sich bereit erklärt hat, entstandene Mehrkosten zu übernehmen.

Schülerinnen und Schüler, Eltern, Verwandte und Gäste der neuen Erstklässler können am Tag der Einschulung im August dank des ehrenamtlichen Engagements von Schulvorstand, Förderverein der Grundschule Kaltenweide und dem Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE als erste die überarbeiten Sitzgelegenheiten nutzen.

Statement von Ulrike Starker – Rektorin der GS Kaltenweide:

Viele Hände schaffen ein gutes Ende

Endlich können die Schülerinnen und Schüler der GS Kaltenweide wieder den Innenhof nutzen. Leider waren an den Bänken einige Sitze aufgesplittert, an denen sich die Kinder verletzen konnten. Aber nun sind alle Bänke dank der helfenden Hände vieler Eltern wieder wie neu. Während der Unterrichtszeiten, in den Frühstückspausen sowie während der Betreuung lieben es die Schulkinder, im Innenhof zu sitzen. Dort ist es recht windstill und ruhig. Seit kurzem stehen auch zwei große Sonnenschirme zur Verfügung, die einigen Bänken viel Schatten spenden.

Die Schulgemeinschaft bedankt sich bei den lieben Helferinnen und Helfern für ihr Engagement. Wir freuen uns auch, dass die Verwaltung der Stadt Langenhagen auf unproblematische und schnelle Art und Weise geholfen hat, diese Aktion noch in diesem Sommer möglich zu machen. Auch wenn es wegen wetterbedingter Schwierigkeiten bis zum Schulfest nicht mehr gelungen ist, die Bänke zu sanieren, aber jetzt sind sie wieder wie neu. Damit können wir die letzten Schultage vor den Sommerferien auch den Innenhof nutzen. Außerdem ist diese Ausweichmöglichkeit eine willkommene Lösung für den Einschulungstag. Da die Mensa zu klein ist für die vielen Gäste, bieten die Bänke eine schöne Möglichkeit, die Wartezeit bis zum Eintreffen der Schulkinder zu überbrücken.

Hiermit zeigt sich wieder, wie ehrenamtliches Engagement und Unterstützung durch die Stadtverwaltung ineinander greifen und damit Projekte zügig und schnell umsetzbar werden.  Es ist so schön zu sehen, dass durch die Arbeit der Eltern eine kleine Oase für die Kinder geschaffen wird, die gern und häufig genutzt wird. Deshalb noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Wir sind sicher, dass die beteiligten Eltern die Freude ihrer Kinder spüren und damit erfahren, wie wichtig die Sanierungsarbeit der Bänke war. Und vielleicht haben die Eltern auch demnächst Gelegenheit, den Innenhof für ein Klassenfest, etc. zu nutzen.