DSL-Problem in Kaltenweide

Durch Gespräche mit Mitbürgern sowie über einen Beitrag auf der letzten Vereinssitzung wurde nochmals deutlich, dass die Situation rund um das Thema „DSL / VDSL“ in Kaltenweide weiterhin unbefriedigend ist. Viele Hauseigentümer kämpfen darum, mit Breitband-Internetanschlüssen durch die Deutsche Telekom oder anderen Providern versorgt zu werden. Leider vergebens.

Auch die lokale Politik hat sich vor Jahren bereits eingebracht.

Die Einwohnerzahl in Kaltenweide ist mittlerweile auf über 7.000 Bewohnerinnen und Bewohner angewachsen, jedoch hat die Deutsche Telekom den Ausbau der notwendigen „Ports“ in den Vermittlungsstellen nicht mit der notwendigen Intensität vorangetrieben und das obwohl das Baugebiet Weiherfeld in Kaltenweide das größte Neubaugebiet in der Region Hannover ist.

Der Verein „Bürger für Kaltenweide e.V.” hat auf der Vereinssitzung vom 04. April beschlossen sich der Thematik anzunehmen. In diesem Zuge sucht der Arbeitskreis des Vereins Bürgerinnen und Bürger in Kaltenweide, die in der Vergangenheit vergeblich versucht haben, an das DSL oder VDSL-Netz der Deutschen Telekom angeschlossen zu werden. Der Verein möchte eine Interessenten-Liste aufstellen um gegenüber der Deutschen Telekom den Bedarf und die Notwendigkeit eines Ausbaus von DSL und VDSL in Kaltenweide deutlich zu machen und auf einen Ausbau des Netzes zu drängen.

Für die Aufnahme auf die Interessenliste reicht eine E.Mail an info@30855.de mit folgenden Angaben: Name, Vorname sowie die Anschrift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.