Kategorie: Blumen- & Gemüsegarten

Blumen- & Gemüsegarten beigeistert auch junge Kaltenweider

Blumen- & Gemüsegarten beigeistert auch junge Kaltenweider

Die jüngsten aktiven Mitwirkenden im Blumen-& Gemüsegarten sind jetzt zwei neunjährige Kaltenweider Jungs.

Einer der beiden Jungs hat im letzten Jahr bereits im Garten mitgewirkt. Er ist Schüler an der Grundschule Kaltenweide und seine Schulklasse hatte den Sachkundeunterricht in den BfK-Garten verlegt. Es hat ihm so gut gefallen, dass er einen Freund davon begeistern konnte und die beiden jetzt das Schulbeet in Beschlag genommen haben. Continue reading „Blumen- & Gemüsegarten beigeistert auch junge Kaltenweider“

Elektrische Wasserversorgung im Blumen- & Gemüsegarten

Elektrische Wasserversorgung im Blumen- & Gemüsegarten

Bereits vor einigen Tagen wurde die defekte Schwengelpumpe im Blumen- & Gemüsegarten gegen einen neue ausgetauscht, unser Grundwasserbrunnen somit wieder in Betrieb genommen und die unabhängige Wasserversorgung für den Blumen- & Gemüsegarten sichergestellt. Continue reading „Elektrische Wasserversorgung im Blumen- & Gemüsegarten“

Errichtung von Hochbeeten im Blumen- & Gemüsegarten

In den vergangenen Tagen hat eine kleine Gruppe von Aktiven des Arbeitskreis „Garten“ im Blumen- & Gemüsegarten gearbeitet und damit begonnen Hochbeete zu errichten.

Zwei der geplanten drei Hochbeete aus solidem, witterungsbeständigem Material stehen bereits. Ein drittes wird in den nächsten Tagen noch dazukommen.

Mit den Hochbeeten erreichen wir zum einen, dass die Pflanzbeete nicht so schnell vom Unkraut befallen werden und damit das Angepflanzte besser wachsen kann. Weniger Unkraut bedeutet am Ende auch weniger Arbeit. Darüber hinaus bietet das Hochbeet auch Interessierten mit Rückenproblemen die Möglichkeit, sich aktiv im Blumen- & Gemüsegarten einzubringen.

Gefüllt wurden die Hochbeete mit Baumschnitt aus unseren eigenen Gärten sowie mit selbst hergestellter Erde. Diese stammt von unserem Komposthaufen, der sich seit 3 Jahren angehäuft hat und durch das Einbringen der Erde in die Hochbeete wieder abgebaut werden konnte.

Die Errichtung der Hochbeete wurde möglich durch eine finanzielle Unterstützung des Ortsrates Kaltenweide, denen wir hiermit ausdrücklich für die Unterstützung des Projektes danken!

Hinweis:
Alle Tätigkeiten im Garten werden unter strenger Berücksichtigung der derzeit geltenden Vorschriften im Bezug auf die COVID-19 Pandemie durchgeführt. Abstände untereinander werden jederzeit eingehalten. Mitarbeiter des Langenhagener Ordnungamtes waren bereits zur Kontrolle vor Ort und haben wertvolle und hilfreiche Hinweise gegeben, wie die Arbeit im Blumen- & Gemüsegarten trotz der strengen Vorschriften möglich ist.

Auftakt im Blumen- & Gemüsegarten

Die Mitglieder des Arbeitskreis „Garten“ des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. haben das gute Wetter in den vergangenen Tagen dazu genutzt, den Blumen- & Gemüsegarten des Vereins am Interkulturellen Erlebnispark – kurz IKEP – auf Vordermann zu bringen, die Spuren des vergangenen Herbst & Winters zu entfernen.

Der Großteil der Beete wurde bereits vom Unkraut befreit, des Weiteren wurden bereits ersten Sämereien in den Boden eingebracht. Die Wasserversorgung wurde wiederhergestellt, eine neue Schwengelpumpe montiert und in Betrieb genommen.

Auch in den nächsten Tagen wird im Garten weiter gearbeitet. Als nächstes sollen im Blumen- & Gemüsegarten mehrere Hochbeete entstehen. Der Bau der Beete ist möglich, da der Verein im vergangenen Jahr einen Zuschuss des Kaltenweider Ortsrates zugesprochen bekommen hat.

Imker Peter Gaschko kontrolliert die Waben aus dem Brutraum.

Erfreuliches gibt es auch über das Honigbienenprojekt zu berichten. Das Bienenvolk, dass seit drei Jahren im Blumen- & Gemüsegarten seine Heimat hat, ist gut durch den Winter gekommen und ist bereits sehr aktiv. Imker Peter Gaschko hat bereits den Honigraum / das Honigdepot auf den Brutraum aufgesetzt in dem die Bienen den gesammelten Honig „abgelegt“ können. Wenn die Bienen im Umkreis von 3 Kilometer genug bienenfreundliche Pflanzen finden und ausreichend Nektar zusammentragen können, könnten im Sommer bis zu 20 Kilogramm Honig im Honigraum zusammenkommen.

Alle Tätigkeiten im Garten werden unter strenger Berücksichtigung der derzeit geltenden Vorschriften im Bezug auf die COVID-19 Pandemie durchgeführt. Abstände untereinander werden jederzeit eingehalten. Mitarbeiter des Langenhagener Ordnungamtes waren bereits zur Kontrolle vor Ort und haben wertvolle und hilfreiche Hinweise gegeben, wie die Arbeit im Blumen- & Gemüsegarten trotz der strengen Vorschriften möglich ist.

Projekt „Blumen- & Gemüsegarten Kaltenweide“ wird 2020 fortgesetzt (PM-01-2020)

Das im Jahr 2016 gestartete Projekt „Blumen- & Gemüsegarten“ des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. wird auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Am kommenden Montag den 02. März 2020 treffen sich die Mitglieder des „Arbeitskreis Garten“ um die anstehende Gartensaison vorzubereiten.

Das Treffen findet im Vereinsraum des BfK im Dorfgemeinschafthaus „Nie’t Hus“ (Clara-Schumann-Strasse 2-4 / DRK-Kindergarten, 1.Obergeschoss, Raum 1.16/1.17) statt und beginnt um 19:00 Uhr.

Der BfK lädt interessierte Bewohnerinnen und Bewohner aus Kaltenweide oder angrenzenden Ortschaften, die sich in diesem Jahr aktiv am Gartenprojekt beteiligen möchten ein, an dem ersten Vorbereitungstreffen teilzunehmen.

Bei dem ersten Vorbereitungstreffen geht es darum, einen ersten groben Zeitplan für den Arbeitsauftakt im Garten festzulegen. Darüber hinaus soll über die Gestaltung des rund 500 Quadratmeter bewirtschafteten Areals gesprochen sowie eine erste grobe Festlegung der geplanten Pflanzen und Gemüsesorten vorgenommen werden.


Da sich das Gartenprojekt vollständig aus Spenden und Fördergeldern finanziert, entstehen den Mitwirkenden im Garten keine Kosten, auch eine Mitgliedschaft im Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme.


Der Arbeitskreis hat in den vergangenen Jahren eine umfangreiche Vielfalt an Gemüse und Obst angebaut und geerntet, unter anderem: Unterschiedlichste Blattsalate, Tomaten, Bohnen, Rote Beete, Mais, Erbsen, Radieschen, Grünkohl, Zucchini, Kartoffeln, Peperoni, Paprika, Kürbisse, Erdbeeren, Himbeeren sowie Gewürze unterschiedlichster Art. Der Garten bietet auch Möglichkeiten neues auszuprobieren. Auch in diesem Jahr soll ein ähnliches Angebot im Garten geschaffen werden. Jeder der sich an der Gartenarbeit beteiligt, kann sich auch am Ertrag bedienen.


Die Mitarbeit im Garten bietet auch eine gute Gelegenheit des „Socialisings“. Man kann neue Nachbarinnen und Nachbarn kennenlernen, neue Freundschaften schließen, neue Dinge voneinander erlernen.


Das Gartenprojekt wird in diesem Jahr erneut durch die Oliven Apotheken in Kaltenweide und Krähenwinkel unterstützt. Das Team von Apotheker Jan Waldhecker wird sich 2020 wieder um die Bepflanzung der von ihm mitfinanzierten Kräuterspirale kümmern. Die Heilkräuterpflanzaktion, die im vergangenen Jahr mit Kindern aus der KiTa Kaltenweide durchgeführt wurde, soll aufgrund der positiven Resonanz widerholt werden.


Auch die Ansiedlung von Bienenvölkern im Blumen- & Gemüsegarten wird trotz zahlreicher Rückschläge durch Vandalismus oder natürlicher Vorkommnisse fortgesetzt. Imker Peter Gaschko betreut auch zukünftig die Bienenvölker.


Der BfK wird sich mit dem „Blumen- & Gemüsegarten“ in dieser Saison nach 2018 wieder an dem Langenhagener Projekt „Offene Pforten“, das durch Sabine Sickau organisiert wird, beteiligen. Der Termin, an dem der Garten interessierten Besucherinnen und Besuchern präsentiert werden soll, befindet sich derzeit noch in der Abstimmung und wird in Kürze bekannt gegeben.


„Wir sind nicht nur begeistert das dieses Projekt bereits in die vierte Saison geht, sondern auch über die Bereitschaft der Arbeitskreismitglieder aus dem vergangenen Jahr, Apotheker Jan Waldhecker und Imker Peter Gaschko, das Gartenprojekt weiterhin tatkräftig zu unterstützen und als verlässliche Partner dem Projekt zur Seite stehen“ blickt Florian Windeck – Vorsitzender des BfK“ optimistisch voraus auf das anstehende Gartenjahr.


Die Verantwortlichen des Vereins sind erfreut über die positiven Resonanzen und Anfragen aus der Nachbarschaft. Es liegen bereits Anfragen von Betreuungseinrichtungen vor, die Interesse an individuellen Führungen durch den Blumen- & Gemüsegarten haben und den Garten in die Betreuungsarbeit einbinden möchten.


Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die den Termin des ersten Vorbereitungstreffen nicht wahrnehen können, aber Interesse an einer Mitarbeit im Garten haben, können sich jederzeit per Mail (info@buerger-fuer-kaltenweide.de) oder WhatsApp bzw. Telegram (0151 12975047) an den Verein wenden.

Sachkundeunterricht im Blumen-& Gemüsegarten

Der BfK und die Aktiven im Arbeitskreis „Garten“ freuen sich über weitere Unterstützer für den Blumen- & Gemüsegarten. Die Klasse 2D der Grundschule Kaltenweide verlegt den Sachkundeunterricht in diesem und im nächsten Schuljahr teilweise in den Blumen- & Gemüsegarten des BfK.

Klasse 2 D der Grundschule Kaltenweide (Schuljahr 2018/19)
Klasse 2 D der Grundschule Kaltenweide (Schuljahr 2018/19)

In dieser Woche sind die Schülerinnen und Schüler das erste Mal gemeinsam mit ihrer Lehrerin Brigitte Götz in den Garten gekommen, haben sich diesen ganz genau angesehen, viel neues entdeckt und ein eigenes Schulbeet angelegt.


Zweimal im Monat führt der Sachkundeunterricht die Schülerinnen und Schüler nun in den Garten um das Beet zu pflegen und nachzuschauen, wie die Pflanzen wachsen. Darüber hinaus sollen die Schülerinnen und Schüler auch etwas über die Bedeutung von Honigbienen für die Natur und unser Leben lernen. Geplant sind Unterrichtseinheiten zusammen mit dem Imker, der die Bienen in unserem Blumen- & Gemüsegarten betreut. Auch „Kräuterkunde“ steht auf dem Lehrplan. Das mit Unterstützung der Oliven Apotheke Kaltenweide bepflanzte Heilkräuterbeet und die hergerichtete Kräuterspirale eignen sich dafür bestens.


„Wir freuen uns sehr der Schulklasse der Grundschule Kaltenweide diesen praktischen Sachkundeunterricht ermöglichen zu können.“ freut sich Florian Windeck – Vorsitzender des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V.

Heilkräuter – Pflanzaktion im Blumen- & Gemüsegarten

Heute vormittag haben Kinder vom Hort der KiTa Kaltenweide Heilkräuter im Blumen-& Gemüsegarten gepflanzt.

Heilkräuter-Pflanzaktion im Blumengarten (09.04.2019)
Heilkräuter-Pflanzaktion im Blumengarten (09.04.2019)

Hintergrund der Pflanzaktion ist eine Heilpflanzenaktion der Oliven Apotheken, mit der sie in diesem Jahr im Rahmen von Heilpflanzenführungen allen Interessierten die pharmazeutische Heilwirkung und Anwendung von ausgewählten Heilpflanzen näher bringen möchten. Die dafür ausgewählten Heilkräuter wie z.B. Ringelblumen, Zitronenmelisse, Thymian sowie weitere Kräuter wurden von den Hortkindern in den Blumen- und Gemüsegarten gepflanzt und dort den ganzen Sommer über im Rahmen von Führungen und kleinen Aktionen von der Oliven Apotheke vorgestellt.

Begleitet wird dieses Projekt von Edyta Pawlak-Grassmann und Beate Laes von der Oliven Apotheke sowie Marion Lehne vom Hort der Kindertagesstätte Kaltenweide.

Andrea Plecksnies – Leiterin der KiTa Kaltenweide zur Motivation, dieses Projekt zu unterstützen: „Wir unterstützen das Projekt gerne, weil für die Kinder und uns naturnahe Erfahrungen, gerade in der heutigen Zeit von unermesslichem Wert sind. Wir als KiTa und Hort verstehen uns außerdem als Teil der Gemeinschaft in Kaltenweide. Dabei ist es wichtig, dass die Kinder selbstwirksam Gemeinschaft mitgestalten. Kräuter pflegen wir auch in der KiTa, zum Beispiel zur Herstellung von Honig, Kräutertees und Ähnlichem. Auch bei der Entstehung und Entwicklung des Gemeinschaftsprojektes IKEP waren wir ebenfalls bei Pflanzaktionen und der Bauzaunerrichtung beteiligt.

Die Errichtung der Kräuterspirale war Teil eines Jugendprojektes des Kreisjugendwerkes der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Mai 2018 in Zusammenarbeit mit dem Wildnispädagogen Jörg Näther von der Natur- und Wildnisschule „WildArt“ (http://www.wildnisschule-wildart.de), mit dessen Fachwissen der Aufbau und die Bepflanzung der Kräuterspirale durch zahlreiche Kinder und Jugendliche vorgenommen wurde.

Ermöglicht hat den Bau der Kräuterspirale im vergangenen Jahr das Kreisjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt der Region Hannover und Jan Waldhecker – Inhaber der Oliven Apotheken in Kaltenweide und Krähenwinkel – durch eine großzügige finanzielle Unterstützung.

Oliven Apotheke pflanzt mit Kindern vom Hort der KiTa Kaltenweide Heilkräuter im Blumen-& Gemüsegarten (PM-03-2019)

Der Verein BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e. V. freut sich über einen weiteren Unterstützer und Nutzer des Blumen- und Gemüsegarten Kaltenweide, die Oliven Apotheken in Kaltenweide und Krähenwinkel.

Anfang April werden Kinder vom Hort der Kindertagesstätte Kaltenweide die Kräuterspirale im Blumen- & Gemüsegarten für diese Saison fit machen. Zusätzlich wird ein weiteres Gewürz- & Heilkräuterbeet im Blumen- und Gemüsegarten angelegt und neue Pflanzen in die Erde eingebracht.

Begleitet wird dieses Projekt von Edyta Pawlak-Grassmann und Beate Laes von der Oliven Apotheke sowie Marion Lehne vom Hort der Kindertagesstätte Kaltenweide.

Andrea Plecksnies – Leiterin der KiTa Kaltenweide zur Motivation, dieses Projekt zu unterstützen: „Wir unterstützen das Projekt gerne, weil für die Kinder und uns naturnahe Erfahrungen, gerade in der heutigen Zeit von unermesslichem Wert sind. Wir als KiTa und Hort verstehen uns außerdem als Teil der Gemeinschaft in Kaltenweide. Dabei ist es wichtig, dass die Kinder selbstwirksam Gemeinschaft mitgestalten. Kräuter pflegen wir auch in der KiTa, zum Beispiel zur Herstellung von Honig, Kräutertees und Ähnlichem. Auch bei der Entstehung und Entwicklung des Gemeinschaftsprojektes IKEP waren wir ebenfalls bei Pflanzaktionen und der Bauzaunerrichtung beteiligt.

Hintergrund der Pflanzaktion ist eine Heilpflanzenaktion der Oliven Apotheken, mit der sie in diesem Jahr im Rahmen von Heilpflanzenführungen allen Interessierten die pharmazeutische Heilwirkung und Anwendung von ausgewählten Heilpflanzen näher bringen möchten. Die dafür ausgewählten Heilkräuter werden von den Hortkindern in den Blumen- und Gemüsegarten gepflanzt und dort den ganzen Sommer über im Rahmen von Führungen und kleinen Aktionen von der Oliven Apotheke vorgestellt.

Die Errichtung der Kräuterspirale war Teil eines Jugendprojektes des Kreisjugendwerkes der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Mai 2018 in Zusammenarbeit mit dem Wildnispädagogen Jörg Näther von der Natur- und Wildnisschule „WildArt“ (http://www.wildnisschule-wildart.de), mit dessen Fachwissen der Aufbau und die Bepflanzung der Kräuterspirale durch zahlreiche Kinder und Jugendliche vorgenommen wurde.

Ermöglicht hat den Bau der Kräuterspirale im vergangenen Jahr Jan Waldhecker – Inhaber der Oliven Apotheken in Kaltenweide und Krähenwinkel – durch eine großzügige finanzielle Unterstützung.

Planungsauftakt im Blumen- & Gemüsegarten Kaltenweide (PM 02-2019)

Das Projekt „Blumen- & Gemüsegarten“ des Vereins BÜRGER FÜR KALTENWEIDE e.V. wird auch im Jahr 2019 fortgesetzt und geht damit in das dritte Jahr.

Am kommenden Montag den 11. Februar 2019 treffen sich die Mitglieder des „Arbeitskreis Garten“ um die anstehende Gartensaison vorzubereiten.

Continue reading „Planungsauftakt im Blumen- & Gemüsegarten Kaltenweide (PM 02-2019)“